icon-arrow-up icon-cart icon-cart-plus icon-check icon-check-empty icon-check-man icon-checkmark icon-check-pro icon-check-woman icon-cross icon-facebook icon-google-plus icon-instagram icon-minus icon-plus icon-search icon-twitter icon-youtube logo-dhl logo-klarna logo-master-card logo-paypal logo-sofort-überweisung logo-visa workout-upgrade-arrow icon-arrow-refresh icon-account icon-arrow-down icon-arrow-left icon-arrow-right
  • Kontakt
  • Made in Germany
  • Trusted Shops
  • Versandkostenfrei ab 60€

Starker Trainingspartner: Der neue Booster* von Qi²

Starker Trainingspartner: Der neue Booster* von Qi²

Ein Trainingsbooster ist darauf „programmiert“, dich bei deinem nächsten Training zu unterstützen. Doch wie funktioniert das? Wir sagen dir, worauf du achten musst und welche Inhaltsstoffe dir helfen können, noch mehr aus deinem Workout rauszuholen.

Trainingsbooster funktionieren

Unser Trainingsbooster PRO Beast Code setzt auf Komponenten, die den Sportler bei seinem Training unterstützen sollen. So trägt zum Beispiel Vitamin B6 zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei, Niacin unterstützt die normale psychische Funktion. Und darum geht es bei einem Booster: Um das Funktionieren, wenn es darauf ankommt – und das ist während des Trainings.

Timing ist bei der Einnahme von Boostern alles

Lässt du zwischen Einnahme und der ersten Wiederholung zu viel Zeit vergehen, verpufft ein Teil der Inhaltsstoffe wie Beta-Alanin, L-Arginin, Taurin oder Citrullin. Wir empfehlen daher, den PRO Beast Code nicht früher als 20 bis 30 Minuten vor deinem Trainingsstart – zusammen mit 250 Milliliter Wasser – einzunehmen. Dann kann sich bei einem harten Workout dieses ganz besondere Körpergefühl einstellen, das sich Athleten von einem Booster erhoffen.

Vorsicht: Überdosierung bei Boostern

Für viele Hersteller scheint die Booster-Produktion ein Wettrennen um den heftigsten „Bumms“ zu sein, unabhängig von dem tatsächlichen Einfluss auf dein Training. Stimulanzien, die für Aufregung im zentralen Nervensystem sorgen sollen, werden in physiologisch bedenklichen und für Training und Muskelwachstum irrelevanten Konzentrationen verwendet. Das Ziel: Bei den Sportlern den Eindruck einer besonders starken Wirkung zu erwecken – auch wenn diese eher in eine Abhängigkeit als ans Ziel führt.

Booster: Nicht zu viel Koffein

So hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) im vergangenen Jahr ein Gutachten veröffentlicht, wonach eine Konzentration von 200 Milligramm Koffein pro Booster-Portion gesundheitlich noch unbedenklich sei. Entsprechend ist auch der PRO Beast Code konzentriert.

Was nicht in Booster gehört

Gerade im Bereich der so genannten „Hardcore Booster“ wird ständig mit neuen Formeln und „besseren“ Effekten experimentiert, die nicht immer nur das Beste für den Sportler bedeuten. In der Vergangenheit wurden daher bereits einige Wirkstoffe verboten, die – teilweise auch und gerade in Kombination mit anderen klassischen Booster-Komponenten wie Koffein – zu unheilvollen Nebenwirkungen führen könnten. Amphetaminähnliche Verbindungen wie DMAA und DMBA sind aufgrund eines Verbots in Deutschland nicht mehr verkehrsfähig. Etwas anders verhält es sich mit der Substanz Agmatin bzw. Agmatinsulfat, die in vielen US-Boostern enthalten ist und als „besseres Arginin“ für einen intensiven „Pump“ sorgen soll. Dieser Wirkstoff ist zwar nicht mit Amphetamin zu vergleichen und nicht gesundheitsschädlich, darf als sogenanntes „neuartiges Lebensmittel“ aufgrund der Novel-Food-Verordnung innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums aber nicht in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sein.

Booster oder Pre-Workout-Shake?

Klar ist: Ein Booster ist keine Ergänzung zu einem Pre-Workout-Shake, sondern ersetzt ihn bei vielen Sportlern. Pre-Workout-Shakes sind die „All inclusive“-Lösung und enthalten neben vielen Booster-Wirkstoffen auch Nährstoffe, die du als Kraftsportler sonst auf anderen Wegen zuführen müsstest: Unter anderem Glutamin, Kreatin, Proteine und Kohlenhydrate. Beim Pre-Workout-Shake geht es um Energie und die Rundumversorgung des Sportlers, also um die Energiebereitstellung für das anstehende Training und die Versorgung mit trainingswichtigen Nährstoffen darüber hinaus. Der Booster ist für das kommende Workout optimiert und erlaubt dir damit eine ganz eigene Nährstoffstrategie mit einem individuellen Fokus, abgestimmt auf dein eigenes Trainingsziel. Du musst nur anfangen!

* Das Besondere an diesem Trainingsbooster ist seine Wirkformel: Niacin, die Vitamine B6 und B12 sowie Magnesium tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Außerdem leistet Magnesium einen Beitrag zur normalen Muskelfunktion.   

Info: Koffein

"Kurzfristig kann es bei Erwachsenen und Kindern zu negativen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem kommen, die sich etwa in Form von Schlafstörungen, erhöhter Ängstlichkeit und Verhaltensänderungen äußern. Auf längere Sicht wird übermäßiger Koffeinkonsum mit Herz-Kreislauf-Problemen sowie, bei schwangeren Frauen, einem vermindertem Wachstum des Fötus in Verbindung gebracht. (...) Ausgehend von den zur Verfügung stehenden Daten gelangte das EFSA-Gremium für Diätetische Produkte, Ernährung und Allergien (NDA) zu folgenden Schlussfolgerungen: Einzeldosen von bis zu 200 mg Koffein – etwa 3 mg pro Kilogramm Körpergewicht (mg/kg KG) aus allen Quellen sind für die gesunde erwachsene Allgemeinbevölkerung unbedenklich."

veröffentlicht in Nährstoffe

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt

Weiter shoppen In den Warenkorb
Weiter shoppen In den Warenkorb