icon-arrow-up icon-cart icon-cart-plus icon-check icon-check-empty icon-check-man icon-checkmark icon-check-pro icon-check-woman icon-cross icon-facebook icon-google-plus icon-instagram icon-minus icon-plus icon-search icon-twitter icon-youtube logo-dhl logo-klarna logo-master-card logo-paypal logo-sofort-überweisung logo-visa workout-upgrade-arrow icon-arrow-refresh icon-account icon-arrow-down icon-arrow-left icon-arrow-right
  • Kontakt
  • Made in Germany
  • Trusted Shops
  • Versandkostenfrei ab 60€

Vitamin B6 - Botenstoffe für Sportler

Vitamin B6 - Botenstoffe für Sportler

Pyridoxin (auch unter Vitamin B6 bekannt) gehört zu den B-Vitaminen und wird als Sammelbegriff für die drei chemischen Verbindungen Pyridoxamin, Pyridoxol und Pyridoxal verwendet.

Vitamin B6 ist das wichtigste Vitamin für den Eiweißstoffwechsel – der Bedarf steigt also mit dem Eiweißverzehr. Hart trainierende Sportler, deren intensive Workouts für einen erhöhten Proteinbedarf sorgen, müssen also im gleichen Umfang ihre B6-Zufuhr steigern. Gute natürliche Quellen für Sportler sind alle Milchprodukte und Geflügel. Je nach Trainingsintensität sollten bis zu zehn Milligramm Vitamin B6 auf dem Speiseplan stehen. Wer seine Ernährung mit Proteinshakes ergänzt, ist sowieso auf der sicheren Seite: Hochwertige Shakes enthalten bereits eine größere Menge Vitamin B6.

Vitamin B6: Sinnvoll für Sportler

Für Sportler nicht uninteressant: Vitamin B6 ist ebenfalls  bei der Synthese der Botenstoffe Serotonin, Noradrenalin und Dopamin beteiligt. So wie die anderen Vitamine aus der B-Familie ist Pyridoxin wasserlöslich. Das pflanzliche Pyrodoxin ist gegenüber Hitze relativ stabil. Pyrodoxal und Pyrodoxamin sind dagegen äußerst hitzeempfindlich. Das aus tierischen Produkten stammende Vitamin B6 ist hingegen sehr empfindlich gegenüber Licht und UV-Strahlung, so kann Milch -in Glasflaschen gelagert- innerhalb weniger Stunden die Hälfte seines Vitamin-B-Gehalts verlieren.   

Vitamin B6-haltige Lebensmittel

Vitamin B6 ist in fast allen Lebensmitteln enthalten. Pyrodexin kommt dabei hauptsächlich in pflanzlichen Nahrungsmitteln wie Kohl, grüne Bohnen, Linsen oder Kartoffeln vor, Pyridoxal und Pyridoxamin hauptsächlich in tierischen Quellen wie Hühnerfleisch, Leber oder Fisch. Dabei kann der Körper Vitamin B6 aus tierischen Lebensmitteln besser aufnehmen.

Wie viel Vitamin B6 braucht der Körper?

Frauen haben einen täglich Bedarf an Vitamin B6 von 1,6 mg und Männer einen etwas höheren von 1,8 mg. Sportler, die viele Proteine zu sich nehmen, brauchen mehr Vitamin B6. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung sollten pro Gramm Eiweiß 0,02 mg  Protein aufgenommen werden.

Ist ein Mangel an Vitamin B6 möglich?

Nach zwei bis sechs Wochen sind die  Vitamin B6-Speicher in unserem Körper aufgebraucht, weil sie wegen der Wasserlöslichkeit nicht gespeichert werden können. Es ist leichter, den täglichen Bedarf mit tierischen Produkten zu decken, weswegen Vegetarier besonders auf eine Vitamin B6-haltige Ernährung achten sollten oder evtl. Vitamin B supplementieren sollten. 

veröffentlicht in Nährstoffe

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt

Weiter shoppen In den Warenkorb
Weiter shoppen In den Warenkorb