VERSAND & ZAHLUNG

§ 5 VERSANDBEDINGUNGEN

(1) Die Lieferung erfolgt an die von dir angegebene Lieferadresse. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands und nach Österreich.

(2) Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt ca. 1-3 Werktage. Die Lieferzeit nach Österreich beträgt ca. 2-4 Werktage. Die Lieferzeiten werden in der Versandbestätigung zusätzlich angegeben. Beachte, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

(3) Wir sind, soweit dir zumutbar, zur Erbringung von Teilleistungen berechtigt; hierdurch entstehende zusätzliche Kosten gehen zu unseren Lasten. Solltest du auf keinen Fall eine Teilleistung wünschen, ist dies unverzüglich nach Mitteilung der Lieferverzögerung per E-Mail mitzuteilen.

§ 6 PREISE, VERSANDKOSTEN

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Du trägst zusätzlich die Versandkosten, soweit die Lieferung nicht versandkostenfrei erfolgt. Die Versandkosten betragen a) für den Versand innerhalb Deutschlands pauschal 4,90 Euro pro Bestellung, b) für den Versand nach Österreich pauschal 9,90 Euro pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 60,00 Euro (exklusive Pfandbeträge) liefern wir nach Deutschland versandkostenfrei. Ab einem Bestellwert von 100,00 Euro liefern wir nach Österreich versandkostenfrei.

(3) Du erhältst eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

§ 7 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

(1) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

(2) Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands hast du folgende Zahlungsmöglichkeiten:

- Zahlung per Kreditkarte
- Zahlung per PayPal
- Zahlung per Sofortüberweisung
- Zahlung per Rechnung (über KLARNA).

(3) Bei Lieferungen nach Österreich hast du folgende Zahlungsmöglichkeiten:
- Zahlung per Kreditkarte
- Zahlung per PayPal
- Zahlung per Sofortüberweisung
- Zahlung per Rechnung (über KLARNA).

(4) Die Belastung deines Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

(5) In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir dir den Rechnungskauf als Zahlungsoption an. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Rechnungsdatum. Die Rechnung wird bei Versand der Ware ausgestellt und entweder per E-mail oder gemeinsam mit der Ware versandt. Die Zahlung erfolgt an Klarna. Bitte beachte, dass die Klarna-Rechnung nur für Verbraucher verfügbar ist. Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Gebühr von 0,- Euro pro Bestellung.

Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.

§ 8 ZURÜCKBEHALTUNGSRECHT, EIGENTUMSVORBEHALT, LIEFERVORBEHALT

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kannst du nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.

(3) Sollte ein von dir bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wirst du unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert. Im Falle des Rücktritts werden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

§ 9 GEWÄHRLEISTUNG

(1) Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(2) Als Verbraucher wirst du gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Kommst du dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf deine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 10 HAFTUNG

(1) Für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz oder Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet der Anbieter uneingeschränkt nach den gesetzlichen Vorschriften.

(2) Für sonstige Schäden ist die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, sofern keine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) vorliegt. Kardinalpflichten sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst. Im Fall der Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung des Anbieters jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht bei einem Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes oder bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

(3) Die Haftungsbegrenzung nach Abs. 2 gilt auch im Falle des Verschuldens von Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sowie von Organmitgliedern des Anbieters.

(4) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 11 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Bist du Verbraucher, so gilt diese Rechtswahl nur, soweit dir hierdurch der Schutz nicht entzogen wird, der dir durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem du deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast, gewährt wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen, aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen, ist der Sitz des Anbieters.

(3) Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, soweit du nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen bist. Dasselbe gilt, wenn du keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hast oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(4) Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, diese AGB mit Wirkung für zukünftige Bestellungen zu ändern.

(5) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrags zwischen dem Anbieter und dir im Übrigen nicht.

nach oben