PROTEIN-KUCHEN MIT ZITRONE

SCHNELL
EINFACH

Vorbereitung: Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 25 Minuten

Wie beim Training gilt auch bei der Sporternährung: Abwechslung sorgt nicht nur für mehr Spaß, sondern damit auch für einen gut geebneten Weg zum Erfolg. In Trainings- und Diätphasen ist eine gute Proteinversorgung nicht verhandelbar – wohl aber die Art und Weise, wie du sie sicherstellst.

Und da darf es doch gerne mal etwas Neues sein. Wir haben uns für euch in die Küche gestellt – und heraus gekommen ist ein Rezept für Protein-Kuchen, der es in jeder Hinsicht in sich hat.

ZUTATEN

  • 100g Weizenmehl

  • 1 Prise Salz

  • 1/2 Teelöffel Backpulver

  • 1 Zitrone (Saft und Abrieb)

  • Flüssiger Süßstoff nach Geschmack

  • 4 Eiweiß

  • 100ml Wasser

  • 200ml Babybrei Apfel

ZUBEREITUNG

Während der Ofen auf Betriebstemperatur kommt, mischt ihr Weizenmehl, die 80 Gramm Woman Protein-Shake Vanille, Salz, Backpulver und den Zitronenabrieb in einer großen Schüssel. Gebt den Zitronensaft – Menge nach Geschmack -, Babybrei, Eiweiß, Wasser und den flüssigen Süßstoff zu den Trockenzutaten und mixt die Masse mit dem Mixer kräftig durch.

Ist der Teig eine cremige Masse, füllt ihr die flüssige "Lemon Love" in eine gefettete und flache Auflauf- oder Backform.

Bei 180°C backt das ganze 25 Minuten lang: Oben kross, innen schön fluffig.

PROTEIN-KUCHEN FÜR ZWISCHENDURCH, NICHT FÜR DIE STUNDE DANACH

Proteine? Kohlenhydrate? Ist der Protein-Kuchen damit nicht auch eine optimale Mahlzeit direkt nach dem Training? Nein, leider nicht. Zwar ist das Kohlenhydrat-Eiweiß-Doppel tatsächlich unmittelbar nach dem Training unschlagbar für den Muskelaufbau - allerdings vor allem in flüssiger Form. Feste Nahrung braucht länger, um verdaut zu werden - damit stehen die Aminosäuren später zur Verfügung, die anabole Phase lässt länger auf sich warten.

nach oben