icon-arrow-up icon-cart icon-cart-plus icon-check icon-check-empty icon-check-man icon-checkmark icon-check-pro icon-check-woman icon-cross icon-facebook icon-google-plus icon-instagram icon-minus icon-plus icon-search icon-twitter icon-youtube logo-dhl logo-klarna logo-master-card logo-paypal logo-sofort-überweisung logo-visa workout-upgrade-arrow icon-arrow-refresh icon-account icon-arrow-down icon-arrow-left icon-arrow-right
  • Kontakt
  • Made in Germany
  • Trusted Shops
  • Versandkostenfrei ab 60€

Ich habe ein klares Ziel vor Augen!

Ich habe ein klares Ziel vor Augen!

2014 eroberte er als Newcomer die Wettkampfbühnen und wurde auf Anhieb Gesamtsieger bei den Deutschen Meisterschaften in der Klasse Men´s Physique. Nach seinem beachtlichen sechsten Platz bei den Arnold Classics 2015 hat sich Qi²-Athlet Steven Todd auch in diesem Jahr viel vorgenommen. Ein Gespräch über Disziplin, Supplements und Cheatdays

Steven, woher kommt deine Faszination für Fitness?

Ich bin eigentlich schon immer sportlich gewesen, sei es als Ringer oder Fußballer. Doch durch meine Jobs bei der Bundeswehr und als Bauleiter bin ich leider davon abgekommen. Erst als mir 2007 die Zeitschrift „Muscle & Fitness“ in die Hände fiel, kam meine Sportbegeisterung zurück – diesmal mit voller Power. Ich meldete mich im Fitnessstudio an und bin seitdem Feuer und Flamme für den Sport.

Was genau begeistert dich daran?

Ein Leben ohne Hanteln kann ich mir nicht vorstellen. Es ist ein wunderbarer Ausgleich zum stressigen Alltag. Ich schalte mein Handy während des Workouts auf Flugmodus und kann eine Stunde lang in eine völlig andere Welt abtauchen. Spannend finde ich auch, dass es kein wirkliches Ende bei dem Sport gibt. Ich will immer das nächste Plateau, die nächste Stufe erreichen und mich ständig verbessern. Habe ich ein Ziel erreicht, setze ich mir das nächste. Das liebe ich!

Welche Ziele hast du dir für die anstehende Frühjahrssaison gesetzt?

Ich habe mir vorgenommen, beim Loaded Cup in Bochum, auf der FIBO und eventuell bei den Arnold Classics zu starten. Mein Ziel ist es, unter die besten drei zu kommen, und wenn alles passt, auch einen Titel zu holen.

Wie genau sehen deine Vorbereitungen für die Titelmission aus?

Bis zum Loaded Cup sind es nur noch wenige Wochen. Das ist sehr knackig. Ich hatte kürzlich meinen Formcheck, bei dem der Ist-Zustand vermessen wird. Mein Gewicht lag bei exakt 87 kg und mein Körperfettanteil bei 8,1 Prozent. Das Ziel ist, auf die Bühne mit einem Körperfettanteil von vier Prozent zu stehen. Das ist knackig.

Auf welches Trainingssystem setzt du?

Ich trainiere sechs Mal die Woche, arbeite mit schweren Gewichten bei sechs bis acht Wiederholungen und drei bis vier Sätzen. Montags trainiere ich ganz klassisch die Brust, dienstags Bauch und Wade, mittwochs Rücken, donnerstags wieder Bauch und Wade, freitags Beine und samstags Bauch und Schulter. Sonntag habe ich meinen Ruhetag. Jede Muskelgruppe beanspruche ich mit vier Übungen. Zusätzlich stehen noch drei Stunden Cardio pro Woche auf dem Programm.

Dieses knallharte Programm ziehst du zwölf Wochen lang durch. Wie schaffst du es, die Disziplin so lange hoch zu halten?

Ich habe ein klares Ziel vor Augen. Ich möchte auf der Bühne einfach mein Bestes zeigen. Ich will im März mit 36 Jahren in der Form meines Lebens sein. Klar gibt es auch mal Tage, wo mir aufgrund des Trainingspensums und der wenigen Kohlenhydrate die Power fehlt. Da muss ich mich dann durchbeißen und wieder an mein großes Ziel denken.

Du sprichst die Kohlenhydrate an. Welche Rolle spielt die Ernährung?

Sie macht 70 Prozent des Erfolges aus. Schau dich im Studio um: Viele trainieren richtig hart, wundern sich aber, warum ihr Traumkörper auf sich warten lässt. Das liegt ganz klar an der schlechten Ernährung.

Wie sieht deine momentane Ernährungsstrategie aus?

Ich will dieses Jahr weniger in der Küche stehen und Zeit mit Schnippeln von Salat und Hühnchen verbringen. Dies hat im letzten Jahr täglich ungefähr zwei Stunden meines Tages ausgemacht. Deswegen haben mein Trainer und ich uns entschieden, dieses Jahr in der Vorbereitungsphase ca. 70 Prozent auf Whey-Protein-Shakes zu setzen. Das sind vier Qi²-Shakes à 45 Gramm Eiweiß mit Haferflocken. Dazu ein Apfel fertig.

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel auf dem Weg zum Erfolg

Ich finde sie sehr wichtig, weil sie praktisch, schnell verfügbar und optimal dosierbar sind. Wie gesagt setze ich in diesem Jahr besonders auf die Power von Whey. Zudem habe ich immer eine Dose BCAA-Kapseln und Glutamin in meiner Tasche. Das sind die Must-haves für mich!

Wie stehst du zum Cheat Day?

Sorry, das ist nichts für mich. Ich rackere mich doch nicht die ganze Woche ab und reiße am Sonntag wieder all meine Erfolge ein. Da betrüge ich mich ja nur selbst. Wer wirklich sündigen muss, sollte dies nicht einen ganzen Tag lang, sondern nur bei einer Mahlzeit pro Woche tun.

Was wirst du dir nach einer erfolgreichen Saison gönnen?

Ich denke, ich werde Pizzabrötchen, einen großen Rucolasalat mit Steak und ein Glas Riesling bestellen.

Danke dir für das Gespräch und viel Erfolg auf der Bühne.

veröffentlicht in News

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt

Weiter shoppen In den Warenkorb
Weiter shoppen In den Warenkorb