STOFFWECHSEL MIT ERNÄHRUNG
UND SPORT ANKURBELN

WAS IST DER STOFFWECHSEL?

Was ist eigentlich Stoffwechsel? Der Stoffwechsel (oder Metabolismus) ist etwas grob gesagt die Gesamtheit aller Prozesse, die innerhalb der Zellen im menschlichen Körper ablaufen. Der Begriff Stoffwechsel beschreibt die Aufnahme der zugeführten Nährstoffe und die Verarbeitung in neue Produkte, die der Körper benötigt. Der Stoffwechsel ist ein Prozess voller kleiner Wunder, die dafür sorgen, dass du lebens- und leistungsfähig bist. Neben Nährstoffen wie Eiweiß und Co., Vitaminen und Mineralien sind auch Hormone und Enzyme am Stoffwechsel beteiligt. Ein genauer Blick auf deinen Nährstoffhaushalt ist also unerlässlich, wenn du die lebenswichtigen Stoffwechselvorgänge nicht bremsen möchtest.

STOFFWECHSEL VS. VERDAUUNG

Ein häufiges Missverständnis: Verdauung ist nicht dasselbe oder auch nur das Ergebnis von Stoffwechsel. Sie ist eher die Voraussetzung, dass der Stoffwechsel ablaufen kann.

Im Magen und im Darm werden die zugeführten Nährstoffe verarbeitet und in ihre Bestandteile aufgespalten: Eiweiß wird zu Aminosäuren, Kohlenhydrate zu Einfachzuckern und Fett zu Fettsäuren und Glycerin aufgespalten.

Nach der Verdauung werden die wichtigen Bestandteile der Nährstoffe dann über die Blutbahn „ausgeliefert“, das Blut ist sozusagen das Verteilermedium für die lebenswichtigen Stoffe. Die „Verstoffwechslung“ der Nahrung beschreibt den Prozess von Verdauung und Transport der Nährstoffe.

STOFFWECHSEL:
ANABOLISMUS VS. KATABOLISMUS

Für Sportler besonders wissenswert: Man kann zwei grundsätzliche Arten von Stoffwechsel unterscheiden – Anabolismus und Katabolismus.

Anabolismus beschreibt dabei Stoffwechselvorgänge, bei denen Stoffe aufgebaut werden, beispielsweise Muskeln aus Eiweiß. Das Gegenstück zum Anabolismus ist der Katabolismus. Katabol sind Stoffwechselvorgänge, bei denen Stoffe abgebaut werden, vor allem mit dem Ziel, den Körper mit Energie zu versorgen. Dafür werden in Depots eingelagerte Nährstoffe in ihre Einzelbestandteile zerlegt und zur Energiebereitstellung verwendet.

Der bei Sportlern besonders gefürchtete katabole Effekt ist der Abbau von Muskelprotein, der eintritt, wenn der Körper nicht ausreichend über die Nahrung mit Eiweiß ausgestattet wird.

Katabolismus bedeutet dann ganz konkret Muskelabbau als Reaktion auf ein intensives Trainingsprogramm! Die Bedeutung von Eiweiß ist für Sportler also kaum zu überschätzen.

ZUM ABNEHMEN DEN STOFFWECHSEL ANKURBELN

Geht es um effektives, erfolgreiches und vor allem nachhaltiges Abnehmen, ist oft die Rede davon, dass der Stoffwechsel angekurbelt werden muss. Hinter diesem Konzept steckt eine einfache Rechnung: Wer abnehmen möchte, muss mehr Kalorien verbrauchen, als er aufnimmt. Ein effektiv und hochtourig ablaufender Energiestoffwechsel unterstützt dich dabei, dass diese Gleichung gut aufgeht.  

HIIT FÜR DEN STOFFWECHSEL

Eine Trainingsform, die den Stoffwechsel tatsächlich noch während des Workouts ankurbelt und ihn auch danach noch länger hochtourig laufen lässt, ist das High Intensity Interval Training (HIIT).

Beim HIIT handelt es sich um ein hochintensives Cardiotraining, das du zum Beispiel am Stepper oder auf dem Fahrradergometer absolvieren kannst. Durch den Wechsel von Ruhephasen und kurzer, aber intensiver Belastung wird das Herz-Kreislauf-System enorm gefordert.

Besonders interessant aus der Sicht des Sportlers: Auch lange nach dem Ende der kurzen Einheit ist der Körper gezwungen, Energie aufzuwenden, um sich wieder in den „Normalzustand“ zurück zu fahren. Das bedeutet: Durch den so genannten Nachbrenneffekt verbrauchst du Kalorien, Körperfett wird „verbrannt“, der Stoffwechsel läuft auf hohen Touren.

Das bedeutet aber auch: Ohne Bewegung, ohne Training wirst du keine nachhaltigen Fortschritte erzielen, ein guter Stoffwechsel, also ein Stoffwechsel, der effektiv abläuft, ist das willkommene Ergebnis von verschiedenen Maßnahmen, die zu einem erhöhten Kalorienumsatz führen sollen.

Und nichts kurbelt den Stoffwechsel so nachhaltig an wie Sport.

STOFFWECHSEL ANREGEN DURCH SPORT

Der effektivste Fatburner, der dich beim Abnehmen besonders gut unterstützen kann, ist eine gut ausgebildete Muskulatur. Denn die sorgt auch im Ruhezustand für einen großen Kalorienumsatz, also auch auf dem Sofa, beim Warten auf´s nächste Workout oder in der Nacht – der Traum vom Abnehmen im Schlaf muss kein Traum bleiben. Aber natürlich nur, wenn du vorher ordentlich Einsatz in dein Training investiert hast. Dann bedient sich dein Körper an deinen Fettdepots, um sich Energie zu organisieren.

Von einem kontinuierlichen Muskelaufbautraining profitierst du also gleich doppelt: Wenn du es mit der sport- und zielgerechten Versorgung mit Eiweiß begleitest, wird es zu ästhetischem Muskelaufbau führen, durch den du deinen Körper straffen kannst.

Und dazu kurbelt deine gut ausgebildete Muskulatur deinen Stoffwechsel an und erhöht so den Kaloriengrundumsatz – also den Kalorienverbrauch, den du auch ohne körperlichen Einsatz erzielen kannst.

TRINKEN FÜR DEN STOFFWECHSEL

Wer zu wenig trinkt, muss schnell mit Einbußen der Leistungsfähigkeit rechnen. Die Folgen von Flüssigkeitsmangel sind vielfältig: Kopfschmerzen, Schwindel oder Müdigkeit sind nur einige. Auch viele Stoffwechselvorgänge können nicht effektiv ablaufen, wenn es deinem Körper an Flüssigkeit fehlt. Mindestens zwei Liter solltest du täglich trinken, bei sportlicher Aktivität erhöht sich dein Flüssigkeitsbedarf natürlich deutlich.

STOFFWECHSEL ANREGEN DURCH ERNÄHRUNG

Eine eiweißreiche Ernährung ist für Sportler gleich in mehrfacher Hinsicht sinnvoll: Eiweiß trägt zum Aufbau und Erhalt von Muskulatur bei und die ist, wie oben beschrieben, besonders stoffwechselaktive Masse. Doch auch die Proteine selbst verlangen dem Körper schon mehr ab als, als die anderen Makronährstoffe Fett und Kohlenhydrate. So muss für das Aufspalten des Eiweiß in seine Bestandteile besonders viel Energie aufgewendet werden. Es gibt also noch einen „Stoffwechsel-Bonus“ oben drauf!

LEBENSMITTEL DIE DEN STOFFWECHSEL ANKURBELN

Dazu gibt es aber auch noch weitere Lebensmittel mit einem niedrigen Eiweißgehalt, die den Stoffwechsel ankurbeln oder mindestens unterstützen. Zitronen sind für Sportler beispielsweise echtes Super Food:  Das reichlich enthaltene Vitamin C trägt nicht nur während und nach deinem intensiven Training zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei, sondern auch zu einem normal funktionierenden Energiestoffwechsel.

Feuriges verbrennt tatsächlich Kalorien: Scharfes wie Chili kann die Wärmeproduktion des Körpers ansteigen lassen, das sorgt dann für einen erhöhten Energieverbrauch, um den Körper wieder auf „Normaltemperatur“ zu bringen.

Haferflocken bieten für Sportler einige Vorteile: Sie sind reich an Ballaststoffen und Magnesium, dazu stecken in einer Portion ordentlich Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat für zahlreiche Nährstoffe so genannte Health Claims zugelassen, das heißt ihnen eine bestimmte wissenschaftlich gesicherte Wirkung zuerkannt. So trägt Calcium beispielsweise zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, Cholin (das zum Beispiel auch in den PRO Lipo-Caps steckt) trägt zu einem normalen Fettstoffwechsel bei, Chrom (enthalten in den WOMAN Body-Caps, aber auch in zahlreichen verschiedenen Nusssorten) unterstützt einen normalen Makronährstoffwechsel und die Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels.

STOFFWECHSEL-FAZIT

Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist nicht nur wichtig, wenn du Muskeln aufbauen oder abnehmen möchtest, sondern ganz grundsätzlich, um eine Vielzahl von lebenswichtigen Prozessen im Körper reibungslos ablaufen zu lassen. Dazu tragen nicht nur zahlreiche „kleine“ und „große“ Nährstoffe bei, sondern auch du kannst etwas dafür tun, den Stoffwechsel anzukurbeln. Wie immer gilt auch hier: Dein Erfolg ist das Zusammenspiel verschiedener Faktoren aus den Bereichen Training und Ernährung – es liegt in deiner Hand!

nach oben